Spenden an den WWF

Umwelt-AG des RIG setzt sich für Schutz des Regenwalds ein

Mithilfe der beim Schulfest 2019 gesammelten Spenden konnte die Umwelt-AG des RIG zwei Projekte des WWF unterstützen. Durch den Erwerb einer „Regenwaldurkunde“ kann der WWF drei Hektar Regenwald in Kamerun ein ganzes Jahr lang sichern. Gleichzeitig hilft die Spende bei der Umsetzung eines neuen Abkommens mit dem indigenen Volk der Baka, den Regenwald des Lobeke-Nationalparks nachhaltig zu nutzen. Die mit der „Amazonasurkunde“ verbundene Spende hilft dem WWF, den Amazonas-Regenwald vor der drohenden Zerstörung zu bewahren.

Im Rahmen des Projekts „Amazonía Viva“ wird zur Rettung von 800.000 Hektar des Waldes beigetragen. VertreterInnen der Umwelt-AG präsentieren die WWF-Urkunden (v. l.: Alina Göbel, Herr Gerlach, Charlotte Görl, Marie Balling, Sophie Koch, Paul Goldine).