Spanisch

Seit 2002 besteht am RIG die Möglichkeit, in der 10. Klasse Spanisch als spätbeginnende Fremdsprache zu wählen. In drei Jahren mit vier (10. Klasse) bzw. drei (11. /12. Klasse) Wochenstunden erreichen die Schüler das Niveau B1 des GeR (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen). Da Spanisch eine romanische Sprache ist, die sich aus dem Lateinischen entwickelt hat, können unsere Schüler ihre Lateinkenntnisse nutzen und auf diese moderne Fremdsprache übertragen. In Spanisch kann eine mündliche Abiturprüfung abgelegt werden.

Und Gründe für Spanisch gibt es natürlich genügend – allein schon die Tatsache, dass Spanisch nicht nur auf der Iberischen Halbinsel, sondern in weiten Teilen Süd-, Mittel- und Nordamerikas von insgesamt rund 500 Millionen Menschen gesprochen wird und somit zu den meistverbreiteten Sprachen gehört.

Am RIG existiert zwar kein Austausch im Klassenverband mit einem spanischsprachigen Land, jedoch besteht natürlich die Möglichkeit, an einem individuellen Austausch teilzunehmen. Hier eine Rückmeldung unserer bolivianischen Austausch-Schülerin Rafaela, die drei Monate unsere Schule besuchte: Austausch Bolivien – Deutschland

 

Tortillas kochen im Online-Unterricht

Spanischklasse von Frau Baier kocht: Jede(r) für sich und doch gemeinsam

Drei Schülerinnen berichten:

Zwar haben wir gerade keine Tafel und Schultische vor uns, dafür aber hat jeder eine eigene Küche zu Hause. Unser letzter Text im Buch ging um das Kochen eines typisch spanischen Gerichts, der Tortilla (ähnlich wie ein Omelett mit Kartoffeln und Zwiebeln). Frau Baier plante eine besondere Unterrichtsstunde, in der jeder in seiner Küche verbunden durch eine Videokonferenz die Tortilla gekocht hat. Unsere Chefköchin, Frau Baier, leitete uns auf Spanisch Schritt für Schritt an, wir alle schälten (pelamos) und schnitten (cortamos) Kartoffeln (patatas) und Zwiebeln (cebollas) und brieten (freímos) mit den Eiern (huevos) alles an. Obwohl wir erst 6 Monate Spanisch lernen, haben wir alles gut verstanden. Viele hatten Lust ihre Kamera anzuschalten, sodass man das Gefühl hatte gemeinsam mit allen in einer großen Küche zu stehen. Am Ende konnten wir stolz unsere leckere Tortilla in die Kamera halten! So spannend und lecker kann der Spanischunterricht sein!

Paula Hegmann, 10c

  Paulas Tortilla

 

Am Donnerstag, den 28.01.2021 kochten wir per Videokonferenz Tortillas. Da wir in der Stunde zuvor alle nötigen Vokabeln gelernt haben, konnten wir die Tortillas ohne Probleme auf Spanisch vorbereiten. Die meisten von uns hatten ihre Kamera an und somit hat es sich fast genauso angefühlt, als wenn wir diese alle zusammen vorbereitet hätten. Frau Baier hat dann immer alles Schritt für Schritt gezeigt und wir haben es nachgekocht, sodass am Ende jeder eine fertige und leckere Tortilla hatte, die wir dann nach der Konferenz essen konnten. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und es war eine schöne und gelungene Abwechslung zu den täglichen Videokonferenzen und dem Onlineunterricht.

Elena König, 10a

  Elenas Tortilla

 

Wir haben in unserem Online-Spanischunterricht Tortillas gebacken. Es war eine tolle Erfahrung, mal zu kochen und das mit unserer Lehrerin über Video. Wenn ich irgendwann auf die Zeit zurückschaue, werde ich mich daran erinnern und vielleicht sogar meinen Kindern davon erzählen. Die Tortilla war auch sehr lecker :).

Anna Pause, 10a

  Annas Tortilla

Hier finden Sie die neuesten Beiträge zur Kategorie “Spanisch”: