Klasse 5b in Rappershausen

Sehr aktive und informative Woche im Fahrrad-Schullandheim

Eine sehr aktive Woche verbrachte die Klasse 5b in Rappershausen im Schullandheim. Fahrradausleihe und somit Fahrradfahren und natürlich auch Putzen am Schluss gehörten zu den festen Bestandteilen. Nach Übernahme der Fahrräder ging es am ersten Tag gleich mal durch den bunten Herbstwald zur innerdeutschen Grenze mit den alten Befestigungsanlagen. Nachdem alle diese Tour gut gemeistert hatten, wagten wir uns an die 24 km nach Mellrichstadt und zurück. Und wir hatten Glück – alle Kinder und Fahrräder hielten durch.

In Mellrichstadt hatten wir eine wunderbare Führung im Salzstadel, dem Heimatmuseum. Herr Schellenberger, der uns das Museum präsentierte, stellte sich dabei als Opa einer Schülerin heraus – sehr lustig. Wir durften alles ausprobieren: in Holzschuhen laufen, ein Spielzeugboot fahren lassen und natürlich, wie sich Schule vor 100 Jahren anfühlte (nicht so gut). Zum Höhepunkt bekam jeder noch einen selbstgedrechselten Kreisel geschenkt.

Ein zweiter Ausflug vom Schullandheim führte uns zum Bionadewerk nach Ostheim. Dort durften wir kosten, haben alles über Bionade erfahren, durften das Werk und die Holunderplantagen besichtigen. Dazwischen wurde im Schullandheim viel gespielt, gesungen, gegessen und gearbeitet.