Geschichts-Wettbewerb 2021/22

Maurizio Schmitt, Talia Bender und Caroline Eichwald beschäftigen sich erfolgreich mit jüdischem Leben in Würzburg

Im diesjährigen Geschichtswettbewerb „Erinnerungszeichen – Erforscht die Geschichte und Kultur eurer Heimat“ war das Thema „Auf den Spuren jüdischen Lebens in Bayern“.

Einige Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit unterschiedlichen Facetten des Lebens von Würzburger Jüdinnen und Juden in verschiedenen Jahrhunderten. Die Arbeiten dreier Schülerinnen und Schüler wurden mit Preisen gewürdigt.

Maurizio Schmitt, 9b, erforschte die Familiengeschichte der Würzburger Familie Ruschkewitz, wobei er u.a. auf ein Tagebuch zugreifen konnte.

Talia Bender und Caroline Eichwald, beide 10a, interessierten sich vor allem für die Grabsteine des ehemaligen jüdischen Friedhofes auf dem heutigen Areal des Juliusspitals. Das digitale Buch, das die beiden Schülerinnen erstellt haben, finden Sie hier:

https://read.bookcreator.com/pxQxAFvEv0aiTVei4pzoNS2v8Jg2/r2Z_Lj7ERpel6Oy4XKJ09A

Wir freuen uns über das Interesse unserer Schüler*innen an den historischen Hintergründen unserer Region und gratulieren den Preisträgern sehr herzlich!