Abschluss der Spendenaktion

Sensationeller Erfolg: 7 300 Euro für die Ukraine-Nothilfe! Herzlichen Dank an alle Spender*innen und Helfer*innen!

Unsere Spendenaktion zugunsten der Ukraine-Nothilfe ist nun abgeschlossen: Insgesamt 7 300(!) Euro spendeten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Verwaltungsangestellte des Riemenschneider-Gymnasiums für die Ukraine-Nothilfe. Der größte Teil des Geldes wurde an das „Aktionsbündnis Katastrophenhilfe” überwiesen, ein kleinerer Teil ging an die Malteser Würzburg, die mit dem Geld Unterrichtsmaterialien wie Papier und Stifte anschaffen, damit ukrainische Kinder an Deutschkursen teilnehmen können.

Aufgerüttelt durch einen Vortrag der Ukrainerin Alexandra Darian, die bereits in den ersten Kriegstagen an die Schule gekommen war, um über die Lage in der Ukraine und die Situation der Geflüchteten zu informieren, entschloss sich die Schulgemeinschaft spontan zu helfen. Die Einnahmen aus dem Kirchenkonzert der Schule flossen ebenso komplett in den Spendentopf wie das beim deutsch-französischen Tag gesammelte Geld, dazu organisierte die SMV einen Kuchenverkauf, bei dem leckere Kuchen in den ukrainischen Nationalfarben blau und gelb und Osterhasenplätzchen verkauft wurden (siehe vorangegangener Bericht auf dieser Homepage). Mehrere Klassen führten individuelle Spendenaktionen durch. Eltern, Lehrkräfte und Verwaltungsangestellte steuerten zum Teil hohe Geldbeträge bei.

Schulleiter Klaus Gerlach zeigte sich begeistert über den Erfolg der Spendenaktion: „Ich weiß aus Erfahrung, wie groß das soziale Engagement am Riemenschneider-Gymnasium ist. Dennoch bin ich gerührt und hocherfreut über das Ausmaß der Hilfsbereitschaft in dieser schweren Zeit.”

Herzlichen Dank an alle Spender*innen und Helfer*innen für dieses überwältigende Zeichen der Solidarität!