Beate Barton verabschiedet

Auch Pfarrer Johannes Riedel verlässt das Riemenschneider-Gymnasium

Schweren Herzens mussten Schulleitung und Kollegium des Riemenschneider-Gymnasiums am Ende dieses Schuljahres zwei verdiente Lehrkräfte und beliebte Kolleg*innen verabschieden.

Im Rahmen einer Personalversammlung (Corona-bedingt bei schönem Wetter unter freiem Himmel) wurde Beate Barton verabschiedet. Schulleiter Klaus Gerlach, Sandra Hagenauer für den Personalrat, Melissa Lawnik für die SMV sowie Frau Bartons jeweilige Fachbetreuer*innen der Fächer Französisch, Englisch und Mathematik lobten das langjährige Engagement der überaus beliebten Lehrkraft und Personalrätin. Ein Chor aus Lehrkräften hatte mehrere Lieder umgedichtet und trug diese stimmungsvoll vor.

OStD Gerlach betonte in seiner Rede besonders Frau Bartons Umgang mit den Schülerinnen und Schülern, der von einer klaren pädagogischen und erzieherischen Diktion und gleichzeitig einem feinen Gespür für eine situationsbedingt gebotene erzieherische Toleranz geprägt gewesen sei. Darüber hinaus hob er das integrative und ausgleichende Wirken Frau Bartons im Kollegium und in der Zusammenarbeit mit der Schulleitung hervor.

 

Im Rahmen der (Corona-bedingt digitalen) Lehrerkonferenz zum Schuljahresende wurde auch Pfarrer Johannes Riedel verabschiedet. Obwohl Herr Riedel nur jeweils ein bis zwei Klassen in Evangelischer Religionslehre unterrichtete, war er die dienstälteste Lehrkraft am Riemenschneider-Gymnasium.

OStD Gerlach lobte Herrn Pfarrer Riedels abwechslungsreichen, lebendigen Unterricht und erinnerte an die von ihm vorbereiteten und geleiteten Schulgottesdienste, die ein beeindruckender Beleg seiner rhetorischen und seelsorgerischen Fähigkeiten gewesen seien.

Die gesamte Schulfamilie wünscht Frau Barton und Herrn Pfarrer Riedel alles erdenklich Gute im verdienten Ruhestand bzw. im Fall von Pfarrer Riedel bei seinem weiteren beruflichen Lebensweg!