Nach 50 Jahren wieder am RIG

Abiturjahrgang 1969 des Riemenschneider-Gymnasiums feiert Wiedersehen

Von nah und fern kamen die zwei weiblichen und 26 männlichen Vertreter des Abiturjahrgangs 1969 in Würzburg zusammen. Auch drei ehemalige Lehrer fanden sich ein.

Sie wurden am Gymnasium von OStD Klaus Gerlach, dem jetzigen Leiter der Schule und von den Mitschülern Manfred Engelhardt und Peter Ehrl begrüßt. Herr Gerlach führte durch seine Schule, verwies auf zahlreiche auch bauliche Veränderungen und auf noch anstehenden Renovierungsbedarf. Er zeigte die vielfältigen besonderen Aktivitäten und Erfolge des Gymnasiums auf. Die Ehemaligen schwelgten in Erinnerungen.

Danach traf man sich beim Vierröhrenbrunnen und ließ sich vom Stadtführer Herrn Held einige der Veränderungen zeigen, die um den Marktplatz herum seit 1969 eingetreten sind.

Der besondere Tag des Treffens nach 50 Jahren fand dann im Innenhof des Bürgerspitals seinen Ausklang. Alle Teilnehmer hatten ihr Wiedersehen genossen und verabredeten, dass man in fünf Jahren ein Folgetreffen organisieren solle. Bis dahin viel Glück!