Sauzay-Programm

(Individualaustausch mit Frankreich) – ein Erfahrungsbericht

Franziska:
„Meine Zeit in Frankreich ist wie im Flug vergangen… rückblickend kann ich sagen, dass es ein einziges Abenteuer war, vollgepackt mit Erfahrungen, guten und auch weniger guten… mais c’est la vie!
Ich habe nicht nur einen ganz neuen Lebensalltag (viel Spaß beim Klettern, die berühmte französische Küche und auch viele neue wunderbare Menschen kennengelernt), sondern auch die französische Welt und Kultur entdeckt (beispielsweise habe ich zusammen mit meiner Gastfamilie die Schlösser Blois und Chambord besichtigt und mehrmals die Städte Orléans, Tours, Paris)
Weniger gut ist mir allerdings die französische Schule in Erinnerung geblieben, dreimal pro Woche bis 18:00 Uhr Schule zu haben mag für französische Schüler vielleicht nichts Ungewöhnliches sein, für mich hingegen war es eine ziemliche Herausforderung, in vielerlei Hinsicht.
Andererseits war es einfach ein unbeschreibliches Gefühl, eine andere Sprache zu leben, manchmal sogar französisch zu denken…
Alles in allem kann ich mit Überzeugung sagen, dass dieser Austausch eine Erfahrung fürs Leben war, die ich niemals vergessen werde. Ich habe mich hier in Würzburg auch sehr schnell wieder eingelebt, meine anfängliche Panik, wegen des ganzen verpassten Schulstoffes hat sich als unbegründet herausgestellt, ja es ist und war mehr Arbeit als gewohnt aber wirklich machbar!
Meine 2 Monate in diese paar Zeilen gepackt zu sehen, erscheint dem Ganzen nicht wirklich gerecht zu werden, aber ich habe mein bestes gegeben…
Abschied zu nehmen ist mir glücklicherweise nicht allzu schwer gefallen, denn es ist kein ‚adieu‘, schon im April gehe ich noch einmal für eine Woche mit dem Frankreich-Austausch der 10. Klassen nach Beaugency, darauf freue ich mich schon sehr:)“

Manon:
„Mein Austausch mit Franziska in Würzburg war richtig gut. Ich habe viele Erfahrungen erlebt und ich habe viele neue Menschen kennengelernt. Ich habe auch ein bisschen das deutsche Leben während zwei Monate entdeckt.“