Tennisteam steht im Bezirksfinale!

Mixed IV-Mannschaft schlägt Gymnasium Bad Königshofen souverän mit 5:1

Die Hoffnung lebt weiter: Das einzige Tennisteam unserer Schule, das sich noch im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia” befindet, die von Frau Frantz und Herrn Michaeli betreute Mixed-Mannschaft der Altersklasse IV (Jahrgang 2006 und jünger), hat die nächste Hürde genommen und im unterfränkischen Bezirkshalbfinale in einem Auswärtsspiel die Mannschaft des Gymnasiums Bad Königshofen mit 5:1 geschlagen.

Alle vier Einzel wurden souverän gewonnen: Anton Beyes und Rebecca Schneidereit siegten jeweils mit 6:0, 6:0, während Noah Kuhn mit 6:0, 6:2 und Leopold Bürkle mit 6:0, 6:1 die Oberhand behielten. Das Einserdoppel gewannen Anton Beyes und Noah Kuhn mit 6:0, 6:0. Im Zweierdoppel unterlagen Leopold Bürkle und Valentin Reißer ganz knapp und erst im Matchtiebrak mit 4:6, 6:4, 19:21.

Ein ganz herzlicher Dank geht an Frau Beyes und Herrn Schneidereit, die den Transport der Mannschaft in die Hassberge übernahmen und die Frau Frantz bei der Betreuung der Mannschaft unterstützten (Herr Michaeli war dienstlich verhindert).

Voraussichtlich in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien steht nun das Finale in Aschaffenburg an, wo es mit der Unterfränkischen Meisterschaft um den höchsten Titel geht, der im Tennis für Schulmannschaften in dieser Altersklasse erreichbar ist. Allerdings wartet mit dem Hanns-Seidel-Gymnasium Hösbach ein ganz, ganz dicker Brocken, der seinerseits im Halbfinale sehr überraschend das Dessauer-Gymnasium Aschaffenburg aus dem Rennen geworfen hat. Im Bezirksfinale wird neben Herrn Michaeli auch Alessio Michels wieder dabeisein, der zum Stamm der Mannschaft gehört.

Herzlichen Glückwunsch an das erfolgreiche Team! Wir drücken ganz fest die Daumen fürs Finale!