Starke RIG-Tennisteams

Die Mannschaft Mixed IV ist eine Runde weiter, das Team Jungen III scheidet aus

Gleich zweimal bekamen es die Tennismannschaften unserer Schule, das Team Jungen III (Jahrgänge 2004 und 2005) und die Mannschaft Mixed IV (Jahrgang 2006 und jünger), mit dem Röntgen-Gymnasium als Gegner zu tun. Deshalb fanden beide Spiele, bei denen jeweils das Röntgen-Gymnasium Heimrecht hatte, am gleichen Tag auf der Tennisanlage des TC Weiß-Blau Würzburg statt.

Dabei schied die Mannschaft Jungen III mit Dorian Müller, Julian Schad, Simon Michaeli, Jannik Kocot und Timo Hilpert (im Bild rechts mit der gegnerischen Mannschaft) erwartungsgemäß gegen die hoch favorisierte Mannschaft des Röntgen-Gymnasiums mit ihren in ihrer Altersklasse auch auf Vereinsebene herausragenden Akteuren Paul Wolz und Alexander Popov aus. Immerhin konnte aber statt des befürchteten Resultats von 0:6, auch dank der geschickten Einteilung der Doppel durch die betreuende Lehrkraft Frau Neumann, ein 2:4 herausgeholt werden, mit dem unser Team sehr gut leben kann.

Erfreulicherweise konnte sich unsere von Frau Frantz und Herrn Michaeli betreute Mannschaft Mixed IV mit Anton Beyes, Rebecca Schneidereit, Noah Kuhn, Leopold Bürkle, Alessio Michels und Valentin Reißer (Bild oben) mit 5:1 durchsetzen. Alle vier Einzel wurden souverän gewonnen, so dass im Zweierdoppel auch die Spieler auf den Positionen 5 und 6 eingesetzt werden konnten. Mit diesem Erfolg hat sich die Mannschaft einerseits den Titel des Würzburger Stadtmeisters gesichert und steht andererseits im unterfränkischen Bezirkshalbfinale. Gegner ist der Sieger der noch auszutragenden Partie zwischen dem Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen und dem Gymnasium Bad Königshofen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten und vielen Dank für die überaus herzliche Aufnahme und fürstliche Bewirtung durch den Gegner und durch Trainer Goran Popov vom TC Weiß-Blau!