Ehrung durch den Kultusminister

RIG-Basketballerinnen werden von Michael Piazolo in München ausgezeichnet

Eine besondere Ehre wurde unseren Basketballerinnen der Altersklasse III zuteil, die im vergangenen Schuljahr sensationell den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin errungen hatten: Sie wurden als eine der besten 27 bayerischen Schulmannschaften des Schuljahres 2017/18 vom neuen bayerischen Kultusminister Michael Piazolo ausgezeichnet. Geehrt wurden ausschließlich Mannschaften, die bei nationalen und internationalen Schulsportwettbewerben einen der ersten drei Plätze belegt hatten.

Piazolo betonte bei der Festveranstaltung im Kaisersaal der Münchner Residenz: „Die Leistungen unserer bayerischen Schülerteams bei bundesweiten Sportwettbewerben und sogar auf internationaler Bühne sind herausragend.“ An die Schülerinnen und Schüler gerichtet sagte er: „Ihr habt konsequent trainiert, euch diszipliniert vorbereitet und wahren Teamgeist bewiesen. Auf euren Erfolg könnt ihr wirklich stolz sein. Herzlichen Glückwunsch!“ Zugleich dankte er allen Beteiligten – den Betreuern, Lehrkräften, Eltern und Sportvereinen – „ohne deren Unterstützung die Erfolge der Schülerinnen und Schüler nicht möglich wären.“

Selbst innerhalb der Gruppe der in München geehrten Mannschaften verdient die Leistung der Riemenschneider-Schülerinnen ganz besondere Beachtung, denn anders als z.B. in Wintersportarten, in denen nur wenige Schulen und Bundesländer überhaupt Mannschaften stellen, setzten sich unsere Basketballerinnen in ihrer sehr populären Sportart gegen Tausende von teilnehmenden Schulen aus allen 16 Bundesländern durch.

Das Foto zeigt (von links nach rechts) unseren Schulleiter Herrn Gerlach, Trainer Klaus Perneker, die erfolgreichen Spielerinnen Nina Meyer, Laura Schröder, Clara Böhmer, Laura Füller, Maria Ott, Josefine Lößl, Evelyn Kusmin, Marielena Münch, Paula Wenemoser, Kultusminister Michael Piazolo und den Präsidenten des Bayerischen Landessportverbandes, Jörg Ammon. (Foto: Andreas Gebert)