Rekordsieg reicht nicht

Jungen III – Fußballer siegen mit 15:0, aber ziehen nicht ins Stadtfinale ein

Einen leichten und einen ganz schweren Gegner hatten die RIG-Fußballer der Altersklasse Jungen III (Jahrgang 2005 und jünger) in der Vorrunde des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia” auf Stadtebene erwischt. Gegen die Mannschaft des Vinzentinums siegte unser Team ohne Mühe mit 15:0 und somit mit dem höchsten Sieg einer RIG-Fußballmannschaft zumindest in den letzten zehn Jahren. Allerdings konnte der Gegner auch nur 11 Spieler aufbieten und somit nicht auswechseln.

Gegen den hohen Favoriten Röntgen-Gymnasium, der gleich mehrere Spieler aus DFB-Nachwuchsleistungszentren in seinen Reihen hatte, unterlag unsere Mannschaft jedoch wenig überraschend mit 0:4. Diese Niederlage fiel allerdings deutlich zu hoch aus, denn bis auf eine kurze Schwächephase zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir gut mithalten und sogar einige Torchancen herausspielen.

Leider wurde es nichts mit dem erhofften Einzug ins Stadtfinale, für das wir der starken und fairen Mannschaft des Röntgen-Gymnasiums viel Erfolg wünschen.