Aktuell: Unsere Mädels in Berlin

3. Platz in DEUTSCHLAND!!! Herzlichen Glückwunsch an unser sensationelles Team!!!

Liveticker von der Deutschen Basketball-Schulmeisterschaft in Berlin:

27. April, 11.15 Uhr: Das Ergebnis des gewonnenen Spiels um den 3. Platz lautete 37:28. Im Finale hat mittlerweile das Ratsgymnasium Osnabrück unseren Halbfinalgegner, Schloss Hagerhof Bad Honnef, mit 53:38 besiegt und ist damit Deutscher Meister. Herzlichen Glückwunsch nach Osnabrück! Ab heute Nachmittag werden an dieser Stelle Bilder zu den Ehrungen zu sehen sein.

————

26. April, 20.05 Uhr: Die Mädchen und das Trainerteam sind so euphorisch, dass keiner mehr den genauen Endstand mitbekommen hat (offenbar ca. 10 Punkte Unterschied). Das exakte Ergebnis wird nachgereicht, sobald es von offizieller Seite vorliegt. Die Mädchen haben gerade schon ihre Urkunden bekommen, die offizielle Ehrung mit Pokal erfolgt dann morgen – kann aber gut sein, dass morgen Spielerinnen und Trainerteam die Stimmen versagen, der telefonisch übermittelten Lautstärke des Feierns nach zu urteilen!

Aus Würzburg bleibt uns zu sagen: Herzlichen Glückwunsch!!! an diese sensationelle Mannschaft, bestehend aus: Marielena Münch, Josefine Lößl (beide 9a), Paula Wenemoser, Nina Meyer, Laura Schröder (alle 9b), Evelyn Kusmin (9c), Clara Böhmer (8a), Maria Ott (8c) und Laura Füller (7b).

Ihr habt RIG-Geschichte geschrieben: Euer 3. Platz in Berlin stellt den größten sportlichen Erfolg in der über 130-jährigen Geschichte des Riemenschneider-Gymnasiums dar!! Ihr habt unsere Schule mehr als würdig vertreten und der gesamten Schulgemeinschaft hat es großen Spaß gemacht, mitzufiebern, mitzuzittern und mitzujubeln!

Herzlichen Dank auch an das fantastische Trainerteam Klaus Perneker und Nadine Neumann, das bei aller Konzentration auf das Spielgeschehen niemals vergessen hat, uns hier in Würzburg ständig über alle Ergebnisse und Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Ein ganz besonderer Dank geht an Tobias Ebert, der das Team beim Gewinn der Bayerischen Meisterschaft in München begleitete, mitcoachte und motivierte, jedoch leider aus dienstlichen Gründen nicht in Berlin dabei sein konnte.

————

26. April, 19.30 Uhr: Unser Team hat es geschafft und das Spiel um den 3. Platz knapp und nach großem Kampf gewonnen!!! Drittbeste Basketball-Schulmannschaft in DEUTSCHLAND! Die Mädchen sind völlig aus dem Häuschen – nähere Informationen folgen in Kürze!

————

26. April, 17.00 Uhr: Leider, leider hat unser Team im Halbfinale die erste Niederlage einstecken müssen, mit 28:53 gegen Schloss Hagerhof Bad Honnef aus Nordrhein-Westfalen. Damit ist zwar der Traum vom Finale geplatzt, aber der 3. Platz ist noch drin: Gegner ist wiederum das Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg, gegen das unser Team in der Zwischenrunde gewonnen hatte. Wir sind riesig stolz auf euch, Mädels, sammelt noch mal alle Kräfte und holt den 3. Platz! Das Spiel findet noch heute Abend statt, Informationen zum Verlauf werden ab ca. 19.30 Uhr vorliegen!

————

26. April, 14.35 Uhr: Das (Früh-)Sommermärchen geht weiter: Mit einer phänomenalen Leistung schlug unser Mädchenteam auch die favorisierte Mannschaft des Otto-Hahn-Gymnasiums Ludwigsburg mit 42:20(!) und zieht – mit dem fünften Sieg im fünften Spiel – ins Halbfinale ein. Das Trainerteam Klaus Perneker und Nadine Neumann schwärmt von dem Spiel, in dem aus RIG-Sicht schlichtweg alles klappte und in dem unsere Mädels die technisch brillianten Gegnerinnen sichtlich zur Verzweiflung brachten. Noch heute findet das Halbfinale statt, Informationen zum Verlauf folgen am frühen Abend!

————

26. April, 11.15 Uhr: Auf vielfache Nachfragen hin hier einige Informationen zum Spielmodus der Endrunde der Deutschen Basketball-Schulmeisterschaft der Mädchen: Vor dem Turnier schien es nicht angebracht, auf der Homepage den Spielmodus genau zu erklären, da ja nicht unbedingt zu erwarten war, dass sich unser Team so sensationell verkaufen würde. Dies sei hiermit nachgeholt:

Alle 16 deutschen Bundesländer sind mit ihrer jeweils besten Schulmannschaft vertreten und kämpfen um die Deutsche Meisterschaft. In der Vorrunde gab es vier Gruppen. Unser Team gewann die Gruppe A souverän. In der Zwischenrunde bilden die besten acht Mannschaften der Vorrunde zwei Gruppen zu wiederum je vier Teams, die schwächeren acht Teams spielen eine Trostrunde aus. In die Zwischenrundengruppe werden die Punkte gegen Mannschaften, die ebenfalls die Zwischenrunde erreicht haben, mitgenommen. Die  beiden besten Mannschaften aus jeder Zwischenrundengruppe erreichen das Halbfinale.

Mit dem Vorrunden-Sieg gegen das Team aus Rheinland-Pfalz und dem heutigen Erfolg gegen die Mannschaft aus Bremen hat das RIG-Team bereits vier Punkte auf dem Konto und hat damit sehr gute Chancen auf das Erreichen des Halbfinales; bei einer sehr ungünstigen Konstellation der anderen Ergebnisse können möglicherweise aber auch vier Punkte nicht reichen. Heute nachmittag steht das Spiel gegen den Vertreter Baden-Württembergs an, der allerdings extrem stark zu sein scheint (Vorrundenergebnisse: 40:27; 47:18; 41:16). Es lohnt sich also, weiterhin die Daumen zu drücken für unsere Mädels und ihre Trainer Herrn Perneker und Frau Neumann!

————

26. April, 10.55 Uhr: Unser Team siegt auch in der Zwischenrunde!! Im ersten Spiel des heutigen Tages schlugen unsere Mädchen die Mannschaft des Kippenberg-Gymnasiums Bremen mit 29:15 und haben sich damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Erreichen des Halbfinales geschaffen. Die Punkte aus dem gewonnenen Spiel gegen das Max-Planck-Gymnasium Trier durfte unsere Mannschaft mit in die Zwischenrunde nehmen, da auch Trier die Zwischenrunde erreicht hat. Mit etwas Glück könnte unser Team damit selbst mit einer eventuellen Niederlage gegen das in der Vorrunde extrem stark spielende Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg aus Baden-Württemberg die Zwischenrunde erreichen. Unsere Berichterstatterin aus Berlin, Nadine Neumann, ist sehr glücklich und lobt die tolle Mannschaftsleistung. Nähere Infos zum Spielmodus folgen!

———–

25. April, 16.35 Uhr: Langsam, aber sicher wird uns die Leistung unserer Mädels unheimlich: Das RIG-Team hat gerade den dritten Sieg im dritten Spiel geholt und mit 41:12 deutlich gegen das Paulus-Pistorius-Gymnasium Bernau (Brandenburg) gewonnen. Auch wenn der Einzug in die Zwischenrunde schon zuvor feststand, ist dieser Sieg keineswegs bedeutungslos, denn die Punkte aus der Vorrunde werden in die Zwischenrunde mitgenommen. Herzlichen Glückwunsch an unserer Team, Vorrunden-Gruppensieger bei der Endrunde der Deutschen Meisterschaft zu werden, ist bereits eine sagenhafte Leistung!

————

25. April, 13.10 Uhr: Unser Team hat auch das zweite Spiel gewonnen: Mit 23:18 gegen das Elisabeth-Gymnasium Halle aus Sachsen-Anhalt. Während der erste Erfolg gegen das Max-Planck-Gymnasium Trier schon im Vorfeld als möglich galt, muss dieser zweite Sieg  als sensationell bezeichnet werden. Mit diesem zweiten Erfolg hat unsere Mannschaft die Gruppenphase überstanden und steht unabhängig vom Ausgang des dritten Gruppenspiels in der nächsten Runde. Wir drücken unseren Mädels weiterhin die Daumen!!

————

25. April, 9.30 Uhr: Für unsere Basketballmannschaft Mädchen III, die als Bayerischer Meister derzeit in Berlin um die Deutsche Meisterschaft kämpft, hat die Endrunde hervorragend begonnen. Wie Frau Neumann aus Berlin berichtet, haben die Mädchen ihren ersten Gruppengegner Trier mit 25:23 geschlagen! Herzlichen Glückwunsch, macht weiter so!!