5. Klassen im Schullandheim

Strahlendes Herbstwetter, viel Bewegung und engagierte Tutoren

In der 3. bzw. 4. Oktoberwoche fuhren die 5. Klassen mit ihren Klassenleitern und den Tutoren in die Schullandheime nach Obernbernhards, zur Schaippachsmühle oder in die Rhön zur Thüringer Hütte. Alle waren gespannt und voller Vorfreude, wie sie nun in fremder Umgebung und mit neuen Klassenkameraden und Lehrern zurechtkommen würden.

Bei strahlendem Herbstwetter kamen die Klassen an und konnten im Freien toben oder die Gegend durch Wanderungen erkunden, wie beispielsweise zum Schwarzen Moor, an die innerdeutsche Grenze, auf Burgen oder durch Nachtwanderungen. In den Tagen stand vormittags aber auch „Schulbank drücken“ auf dem Programm. In kurzweiligen Einheiten erklärten Frau Obrusnik, Frau Zierl und Frau Hagenauer, wie man am besten lernt.

Für das leibliche Wohl wurde durch hervorragendes Essen gesorgt und mit den Tutoren gab es immer viel zu lachen. Schnell gingen die Tage vorbei und am letzten Abend fand der bunte Abend mit (Theater-) Spielen statt, an dem alle mit viel Freude und Begeisterung dabei waren.

Nach den intensiven Tagen hatten sich alle viel besser kennengelernt, die Klassensprecher und Klassenbuchführer waren nun gewählt worden somit konnte am letzten Tag bei guter Stimmung die Heimreise angetreten werden.

Allen Tutoren (siehe unten) hat es viel Spaß gemacht, wir danken für die unvergesslichen Tage:

5a: Hannah Baumann, Florian Galleitner, Nico Jonas, Max Schuh

5b: David Rarey, Niklas Körber, Luise Müller, Charlotte Görl

5c:  Konrad Heinrich, Jannik Hartmann, Felicitas Noe, Aurora Neziri

Claudia Odoj, Unterstufenbetreuung