Gut besuchter „Freunde-Cup”

Zum ersten Mal weiblicher „Sportler des Jahres”: Marielena Münch (9a)

Wieder einmal bis auf den letzten Platz besetzt war die kleine Sporthalle, als der Verein der „Freunde des Riemenschneider-Gymnasiums” nach 2015 und 2016 in diesem Jahr zum dritten Mal zum „Freunde-Cup”, also zur Ehrung der sportlich erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler des letzten Schuljahres einlud. Mit Urkunden und Buchgutscheinen, die die „Freunde des RIG” gestiftet hatten, wurden weit über 100 Schülerinnen und Schüler geehrt, die in den Sportarten Turnen, Mountainbike, Tennis, Fußball, Basketball und Schach Außerordentliches geleistet hatten.

Wie schon im Jahr zuvor moderierten die Lehrkräfte Claudia Odoj und Melanie Köhler die Veranstaltung. Obwohl die Mannschaften in rascher Folge und mit nur kurzen und kurzweiligen Laudationes geehrt wurden, zog sich die Veranstaltung über zwei Stunden hin – kein Wunder bei insgesamt 13 Mannschaften, die allesamt im letzten Schuljahr in ihren jeweiligen Wettbewerben zumindest auf regionaler Ebene zu den besten Schulmannschaften gehört hatten! In der Summe war unsere Schule damit erneut wie schon in den letzten beiden Jahren eine der erfolgreichsten bayerischen Schulen im Bereich Sport.

So betonte denn auch Schulleiter Klaus Gerlach in seiner Ansprache, dass es nicht die Zielvorstellung unserer Schule ist, eine einzelne Spitzenmannschaft hervorzubringen und darüber den Breitensport zu vernachlässigen, sondern ein Plateau aus möglichst vielen sportlich aktiven Schülern und Mannschaften zu schaffen, aus dem sich dann auch immer wieder besondere Erfolge erheben dürfen. Beispiel dafür war in diesem Jahr die Basketballmannschaft Mädchen IV, die Nordbayerischer Vizemeister und 3. Bayerischer Meister geworden war und deshalb als „Mannschaft des Jahres” ausgezeichnet wurde.

„Sportlerin des Jahres” wurde Marielena Münch (Kl. 9a), die zwar schon seit der 5. Klasse in verschiedenen Schulmannschaften aktiv ist, jedoch im letzten Schuljahr besonders erfolgreich war: So trug sie maßgeblich dazu bei, dass ihre beiden Mannschaften Tennis Mädchen WK II und Basketball Mädchen WK III jeweils Unterfränkischer Vizemeister wurden. Darüber hinaus wurde Marielena außerhalb der Schulsportwettbewerbe sowohl in der Halle als auch im Freien auf Sand im Einzel Unterfränkische Meisterin. Erst vor kurzem sicherte sie sich mit ihrer U18-Mannschaft unseres Kooperationspartners SB Versbach die Nordbayerische Vizemeisterschaft. Mit Marielena ist es übrigens zum ersten Mal einem Mädchen gelungen, sich den begehrten Titel des „Sportlers des Jahres” zu sichern!

Herzlichen Glückwunsch an Marielena, aber natürlich auch an alle anderen Geehrten! Ein besonderer Dank gilt den „Freunden des Riemenschneider-Gymnasiums” und ihrem Vorsitzenden Prof. Dr. Jürgen Schönfeld, die mit dieser großartigen Veranstaltung und mit dem damit verbundenen enormen finanziellen Engagement einmal mehr bewiesen haben, wie viel ihnen die Förderung talentierter Schülerinnen und Schüler wert ist!