10 Jahre Holland-Austausch

Mehr als 250 RIG-Schülerinnen und -Schüler haben bisher teilgenommen

Hagelslag zum Frühstück, bei jedem Wetter mit dem fiets zu Schule und smakelijk eten sind nur einige der interessanten Erfahrungen, die Schüler des Riemenschneider-Gymnasiums beim Schüleraustausch mit Schoonhoven in den Niederlanden jedes Jahr erleben. Dabei kommunizieren alle Teilnehmer stets in der Mittlersprache Englisch.

In diesem Jahr konnten wir ein Jubiläum feiern: Bereits zum zehnten Mal bekamen Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen in diesem Schuljahr einen tiefen Einblick in die Lebensweise unserer Nachbarn im Nordwesten und lernten zudem die kulturelle Vielfalt der Städte Amsterdam und Utrecht und die typisch holländische Polderlandschaft kennen. Neben kulturellen Highlights standen immer auch interessante sportliche Aktivitäten auf dem Programm, wie z.B. Kanufahren in den Grachten von Utrecht, Kraxeln im Kletterwald Einsiedel und eine Fahrradtour durch Bamberg.

Insgesamt konnten über die Jahre mehr als 250 RIG-Schülerinnen und -Schüler auf diese Weise unser Nachbarland kennenlernen und ihre Kommunikationsfähigkeit verbessern. Lehrkraft Melanie Köhler, die den Schüleraustausch 2007 gemeinsam mit ihren Kollegen Christoph Diemar und Gerd Michaeli ins Leben gerufen hatte, ist nach wie vor für die Organisation verantwortlich und wird dabei von anderen Lehrkräften unterstützt. Ein Ende des Schüleraustauschs ist auch nach zehn Jahren noch nicht in Sicht: Zu positiv sind die Erfahrungen, die beide Seiten dabei gemacht haben und zu zahlreich die Freundschaften, die geschlossen wurden.