Nordbayerischer Vizemeister!

Wir können sehr stolz sein auf unsere jüngsten Basketballerinnen

Die RIG-Basketballerinnen der Altersklasse IV (Jahrgang 2004 und jünger) haben zwar den Sprung ins Finale der Bayerischen Meisterschaft verpasst, aber dennoch mit dem 2. Platz bei der Nordbayerischen Meisterschaft (der zugleich auch den 3. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft bedeutet) enorm viel errreicht.

Beim Endturnier um die Nordbayerische Meisterschaft konnten unsere Mädchen die Mannschaft aus Neustadt an der Waldnaab (Bezirksmeister Oberpfalz) mit 39:6 und die Mannschaft aus Schwabach (Bezirksmeister Mittelfranken) mit 34:13 jeweils deutlich schlagen, unterlagen jedoch letztendlich dem überragenden Team des Dientzenhofer-Gymnasiums Bamberg (Bezirksmeister Oberfranken) mit 13:59.

Dieser 2. Platz und die zuvor errungene Unterfränkische Meisterschaft können nicht zuletzt deshalb als sensationelle Erfolge verbucht werden, weil die Mannschaft nur zwei Vereinsspielerinnen in ihren Reihen hatte. An dieser Spitzenleistung waren beteiligt: Miriam Baumann, Caroline Behl, Clara Böhmer, Laura Füller, Paula Hegmann, Sara Keller, Mathilda Klein, Sophia Maier, Amelie Mark, Maria Ott, Raffaela Schmitt, Maria Schmolke, Lisa Scholze, Josefine Sommermann und Juliane Zacharias.

Mit diesem Team ist nun auch diejenige RIG-Basketballmannschaft ausgeschieden, die am längsten im Rennen um die Bayerische Meisterschaft dabei war und am weitesten gekommen ist. Das Fazit dieses Basketball-Jahres fällt ganz eindeutig positiv aus. Die gesamte Schulfamilie kann sehr stolz sein auf das, was die über 100 Schülerinnen und Schüler, die am und für das RIG Basketball spielen, und ihre Trainer Nadine Neumann und Klaus Perneker erreicht haben. Herzlichen Glückwunsch nicht nur zu diesem Erfolg, sondern zur tollen Arbeit des gesamten Jahres!