Ausstellung: Israelis und Deutsche

Oberstufenkurs 1g1 besucht Ausstellung im Universitätsgebäude am Sanderring

Aufgrund der Schrecken des Nationalsozialismus ist das Verhältnis zwischen Deutschen und Israelis alles andere als unbelastet. Ziel der Ausstellung „Israelis und Deutsche” im Universitätsgebäude am Sanderring ist es, dieses schwierige Verhältnis zu dokumentieren, Interesse für den jeweils anderen Staat zu wecken und so auch zur Verbesserung der gegenseitigen Beziehungen beizutragen. Die Ausstellung ist Teil einer Wanderausstellung, die in vier israelischen und elf deutschen Städten gezeigt wurde. Würzburg ist die (vorerst) letzte Station der Ausstellung.

Der Oberstufenkurs Geschichte 1g1 besuchte diese Ausstellung ebenso wie zuvor schon die beiden Studienseminare unserer Schule. Die Schüler des Oberstufenkurses erhielten kleine Beobachtungsaufträge und müssen in der nächsten Doppelstunde über einzelne Themen wie z.B. den Eichmann-Prozess oder das Attentat auf die israelische Mannschaft während der Olympischen Sommerspiele in München 1972 referieren.

Die Ausstellung ist noch bis einschließlich Freitag, den 16.12. zu sehen.

20161212_082840