P-Seminar Latein erstellt Geocache

Geocachen auf den Spuren der römischen Götter

Im Rahmen des P-Seminars Latein 2015/17 hatten wir uns zur Aufgabe gemacht einen Geocache für die 8. Jahrgangsstufe zu entwerfen. Als Thema wählten wir die den Schülern bereits aus dem Lateinunterricht bekannten römische Götter, die eine verschwundene Gottheit suchen und die Schüler um Hilfe bitten.

Zunächst entschieden wir uns dazu die Klasse in sechs Kleingruppen zu unterteilen, um die Durchführung des Caches einfacher und für die Schüler interessanter zu gestalten. Damit mussten wir uns sechs verschiedene Routen quer durch Würzburg überlegen. Da der Geocache während einer Lateindoppelstunde durchführbar sein sollte, verfolgten wir den Plan einen Cache zu legen, welcher an der Schule startet und die Würzburger Innenstadt nicht verlässt. Auf jeder Route sollten zwei Stationen liegen, an denen Rätsel gelöst werden müssen um zur jeweils nächsten Station zu gelangen.

Danach befassten wir uns genauer mit den einzelnen Aufgaben. Wichtig hierbei war es, diese in Verbindung mit der jeweils einer Gottheit zu bringen und für die Kinder möglichst verständlich zu formulieren. Auch sollten die Rätsel einen für die 8. Jahrgangsstufe ansprechenden Schwierigkeitsgrad haben und natürlich mussten sie an den jeweiligen Ort gebunden sein, so dass sie nur dann gelöst werden können, wenn die Gruppe auch wirklich die Route abläuft. So beginnt der Geocache in der Schule in der Eingangshalle an der lateinischen Tafel, an der die Schüler durch Buchstaben Rätsel wie „Der erste Buchstabe des zweiten Genitivs“ oder „Der dritte Buchstabe des lateinischen Wortes für Haus“ sowohl ihre Lateinkenntnisse vertiefen als auch die Koordinaten ihrer ersten Station ermitteln können. Meist erfordern die Rätsel eine visuelle Bestätigung einer der gegebenen Antwortmöglichkeiten.

Nun musste unser Cache natürlich auch getestet werden. Also arbeiteten wir mit der Klasse 8a zusammen. Diese lief mit uns die Route ab und löste alle Rätsel. Am Ende gab es als Belohnung ein paar Süßigkeiten. Das Feedback war größtenteils positiv und wir machten uns daran das zu korrigieren, was kritisiert wurde.

Nun war unser Geocache fertig und wir sind alle stolz auf unser Ergebnis. Und freuen uns darauf, wenn wir dann einige spätere 8. Klassen beim Cachen in der Stadt erwischen.

Konstantin und Hannes

im Auftrag des gesamten P-Seminars Latein 2015/17