45jähriges Abiturjubiläum

Abiturjahrgang 1971 besucht das Riemenschneider-Gymnasium

Bestens gelaunt besuchten 13 Schüler des Abiturjahrganges 1971 das Riemenschneider-Gymnasium anlässlich ihres 45jährigen Abiturjubiläums. OStD Gerlach begrüßte die Herren, führte sie durch das Haus und stellte wesentliche Eckpfeiler des Schulprofils vor.

Vor der Athene im Foyer berichtete dann ein Ehemaliger etwas kleinlaut, dass bei ihnen die Abiturfeier „ausgefallen“ sei, weil sie, die Abiturienten, vom oberen Stockwerk Tinte auf die damals noch das Hauptportal schmückende Statue geschüttet hätten.  Neben weiteren Anekdoten aus der damaligen Schulzeit wurden auch viele aktuelle Schulprobleme angesprochen, zumal der Gruppe eine ganze Reihe von Lehrerkollegen bis hin zum Schuldirektor angehörte. Zum Abschluss bedankte sich der Organisator des Treffens, Dr. Geis, beim aktuellen Schulleiter; dieser verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, die Gruppe spätestens in fünf Jahren zum „50jährigen“ wieder am RIG begrüßen zu dürfen.