Aktuelles aus dem EB vom 13.04.2015

Am 26.2.2015 fand die vierte Sitzung des Elternbeirates gemeinsam mit der Schulleitung statt. Es wurden folgende Themen besprochen:

  • Änderungswünsche an das Konzept „Erziehungspartnerschaft“ von Seiten des Elternbeirates wurden an die Schulleitung gegeben. Die wird aktuell noch überarbeitet, bevor sie vom Schulforum verabschiedet werden kann.
  • Themen von der Klassenelternversammlung wurden an die Schulleitung herangetragen:

1. Schwerer Ranzen: Verschiedene Vorschläge wurden diskutiert (1 Buch pro Bank, mehr Doppelstunden, halber Klassensatz von Büchern zusätzlich, elektronische Bücher), an einer Lösung wird noch gearbeitet.

2. Schwimmbegleitung: Ein einheitliches Vorgehen zur „Einweisung in den Schulweg“ wurde besprochen. Grundsätzlich gilt dieser Weg als „Schulweg“ und bedarf daher keiner Aufsicht durch die Lehrkraft.

3. Trinken im Unterricht ist insbesondere im Sommer erlaubt, solange der Unterricht nicht gestört ist. In Fachräumen sind Essen und Trinken verboten.

  • Schulverpflegung/Mensa: Der Elternbeirat hat die Mensa selbst ausprobiert und zwar viel Engagement und Kreativität der betreuenden Personen, aber auch Ansatzpunkte für Verbesserungen gefunden.
  • Mittagessen, Nachmittagsunterricht und OGS sollen insbesondere bei Ausflügen noch besser abgestimmt werden. Eine generelle unterrichtsfreie Mittagspause für alle ist aufgrund der aufgrund der Bus- und Bahnanschlüsse nicht möglich.
  • Orientierungstage für das Universitätsstudium werden an der Schule erst im 12. Schuljahr angeboten, weil sich erfahrungsgemäß erst dann die Schüler intensiv dafür interssieren. Bei Bedarf kann aber auch schon früher auf Anfrage an Orientierungstagen teilgenommen werden.
  • Nach der Externen Evaluation im letzten Jahr sollen noch Schulentwicklung und Schulprofil (eigenes Gremium) , Pausenhofgestaltung (Bühne) und schülerzentrierte Arbeitsformen (in den Fachschaftsgremien) als Zielvereinbarungen implementiert werden.